Impressum     English  

Armut und soziale Ausgrenzung

A.1 Armutsgefährdungsquote

Definition: Die Armutsgefährdungsquote ist ein Indikator zur Messung relativer Einkommensarmut und wird – entsprechend dem EU-Standard – definiert als der Anteil der Personen, deren Äquivalenzeinkommen weniger als 60 % des Medians der Äquivalenzeinkommen der Bevölkerung (in Privathaushalten) beträgt.

Das Äquivalenzeinkommen ist ein auf der Basis des Haushaltsnettoeinkommens berechnetes bedarfsgewichtetes Pro-Kopf-Einkommen je Haushaltsmitglied.

Armutsgefährdungsquoten gemessen am Bundesmedian
Grundlage der Berechnungen ist die Armutsgefährdungsschwelle des Bundes. Diese wird anhand des mittleren Einkommens (Median) im gesamten Bundesgebiet errechnet. Den Armutsgefährdungsquoten für Bund und Länder liegt somit eine einheitliche Armutsgefährdungsschwelle zugrunde. Allerdings werden bei dieser Betrachtung Unterschiede im Einkommensniveau zwischen den Bundesländern nicht beachtet.

Armutsgefährdungsquoten gemessen am Landesmedian beziehungsweise am regionalen Median
Grundlage der Berechnungen sind die jeweiligen regionalen Armutsgefährdungsschwellen. Diese werden anhand des mittleren Einkommens (Median) des jeweiligen Bundeslandes beziehungsweise der jeweiligen Region errechnet. Dadurch wird den Unterschieden im Einkommensniveau zwischen den Bundesländern bzw. Regionen Rechnung getragen.

Armutsgefährdungsquoten gemessen am jeweiligen regionalen Median
Grundlage der Berechnungen sind die jeweiligen regionalen Armutsgefährdungsschwellen. Diese werden anhand des mittleren Einkommens (Median) der jeweiligen regionalen Einheit errechnet. Dadurch wird den Unterschieden im Einkommensniveau zwischen den Regionen Rechnung getragen.

Methodische Hinweise: Informationen zur Berechnung der Armutsgefährdungsquoten auf Basis des Mikrozensus finden Sie hier.

Datenquelle: Mikrozensus

Zu den Tabellen:

Armutsgefährdungsquoten nach Bundesländern
gemessen am Bundesmedian gemessen am Landesmedian/regionalen Median
Armutsgefährdungsquoten nach soziodemografischen Merkmalen
gemessen am Bundesmedian gemessen am Landesmedian/regionalen Median

Armutsgefährdungsquoten nach tiefer regionaler Gliederung
Armutsgefährdungsquoten nach NUTS II (Regierungsbezirke / statistische Regionen)
A.1.3.1
gemessen am Bundesmedian
A.1.3.2
gemessen am Landesmedian
A.1.3.3
gemessenam NUTS II-Median
Armutsgefährdungsquoten nach Raumordnungsregionen / Anpassungsschichten
A.1.4.1
gemessen am Bundesmedian
A.1.4.2
gemessen am Landesmedian
A.1.4.3
gemessen am Median der Raumordnungsregion / Anpassungsschicht
Armutsgefährdungsquoten der Großstädte
A.1.5.1
gemessen am Bundesmedian
A.1.5.2
gemessen am Landesmedian
A.1.5.3
gemessen am Median der Großstadt

Seitenanfang