Impressum    English  

Armut und soziale Ausgrenzung

Indikatoren zur Messung von Armut und sozialer Ausgrenzung

Mit den Indikatoren zur Messung von Armut und sozialer Ausgrenzung wird eine Lücke ein der Sozialberichterstattung geschlossen und dem wachsenden Bedarf nach vergleichbaren Indikatoren bis auf tiefe regionale Ebene Rechnung getragen.

Dieses Angebot stellt vergleichbare Indikatoren bereit, die bis auf tiefe regionale Ebene nach einem einheitlichen Verfahren auf Basis derselben Datenquelle (Mikrozensus) berechnet wurden. Zusätzliche Indikatoren wurden den amtlichen Statistiken zu Mindestsicherungsleistungen entnommen.

Die Auswahl der Indikatoren orientiert sich an den von der Europäischen Union vereinbarten Indikatoren zur Messung der sozialen Eingliederung. Zum Thema monetäre Armut werden sowohl Indikatoren zur relativen Einkommensarmut (Armutsgefährdungsquoten) als auch Indikatoren zur Abhängigkeit von Mindestsicherungsleistungen bereitgestellt. Informationen zu den Stärken und Schwächen der Indikatoren zur Messung monetärer Armut finden Sie hier. Dem Indikatorenset liegt ein mehrdimensionales Armutskonzept zugrunde, das neben der monetären Dimension weitere Lebenslagedimensionen (Qualifikation, Erwerbsbeteiligung) umfasst.

Zu folgenden Themen werden Indikatoren bereitgestellt: